Brace yourself - Kerb is coming!

(zu deutsch: Uffgebasst - hier kimmt die Kerb!)

Gude!

Jap, so sieht es aus. Die Kerb kommt immer näher.
Am Sonntag wurden bereits die ersten Kerbbäume ausgefahren. Kann mich nicht erinnern, wann das mal zu so einem frühen Zeitpunkt geschah.
Zum Glück regnet es derzeit. So halten sie sich zumindest noch bis Kerb. ;-)
Wo dann natürlich (!) die Sonne scheinen wird. :-)

Aber was geht dieses Jahr so an Kerb?
Welche Straußenwirtschaften gibt es? Wie sieht das Programm so aus?
Wir fassen es für Euch zusammen.

Fangen wir an mit den Straußenwirtschaften. Oder Kerbhöfen, wie sie im Volksmund genannt werden.

Natürlich öffnen die alteingesessenen Höfe Friedas Kerwetreff und Parrehof wie jedes Jahr ihre Pforten.
Während der Parrehof wie gewohnt auf Livemusik setzt (u.a. eine meiner lokalen Lieblings-Coverbands: Ciderman), wird es bei der Frieda wohl wieder einen DJ geben (kann zu diesem Zeitpunkt nicht bestätigt werden, da mir noch kein Programm vorliegt).
Dann gibt es seit ein paar Jahren Hoeck´s Hof in der Weedstraße. Man kann zu Recht behaupten, dass sich Hoeck´s Hof vom Geheimtipp zu einem etablierten und sehr schön gestalteten Hof entwickelt hat, der zum Verweilen einlädt. Und diesen Kerbsonntag wird es dort erstmals auch Live-Musik geben.
Auch beim Luchmann kann man dieses Jahr wieder Kerb in seinem beschaulichen Hof feiern. Rüdiger hat sogar am Montag für den Frühschoppen geöffnet.
Ebenso hat der geografische Aussenseiter Weinhandlung Cresceri an Kerb offen und bietet Sonntag sogar einen Brunch an.
Zum ersten Mal dabei ist der Neuzugang Aron. Das griechische Restaurant, welches die Räumlichkeiten - vom nach Erzhausen abgewanderten - Matis übernahm. Und nicht nur die Räumlichkeiten übernahm Aron, ebenso wird dort wie in den vergangenen Jahren wieder Syndicate (eine meiner anderen lokalen Lieblings-Coverbands) am Freitag und Samstag musiktechnisch kräftig einheizen.

So viel zu den "offiziellen" Kerbhöfen. Neben diesen, haben wir dieses Jahr noch 3 weitere im Angebot. Ausgerichtet von den Jubiläums-Kerbborschjahrgängen.
Welche da wären:
Die Elschbächer Kerbborsch 2007 in der Ernst-Ludwig-Straße 47 und die Elschbächer Kerbborsch 2012 in der Schulstraße 32.
Beide Jahrgänge öffnen am Sonntag ab 10 Uhr ihre Höfe für einen Frühschoppen.
Dann wäre da noch die Straußenwirtschaft der Elschbächer Kerbborsch 1965 im Alt-Egelsbach. Zur Erinnerung: Die 65er hatten 2015 für ihr 50jähriges(!) Jubiläum das Alt-Egelsbach übernommen. Und soviel Spaß daran, dass sie gar nicht mehr aufhören können, dort Kerb zu feiern.

Auf dem Kerbplatz sorgt wie gewohnt die Familie Hausmann für das leibliche Wohl und Spaß für Klein und Groß.
Und auch im Kerbzelt wird Euch - neben den Programmen der Kerbborsche am Samstag und dem der Kerbgemeinschaft am Sonntag - so einiges geboten.
Freitag Abend wird die Kerb-Countdown-Uhr aus dem Schaufenster der Egelsbach-Apotheke geholt und auf die Bühne gestellt. Da heißt es dann ab Mitternacht:
Die Elschbächer Kerb, Die Elschbächer Kerb, Die Elschbächer Kerb ist do!
Montag wird dann auch im Festzelt Frühschoppen angeboten werden.
Mit dem Auszug der Kajüte ist Egelsbach um einen Kerbhof ärmer geworden. Und auch der Hennes lässt sein Hoftor geschlossen. Wie schon letztes Jahr auch.

Soviel zu den Höfen und anderen Gastronomiebetrieben.
Wann der Umzug, Baumaufstellung, Weckruf, Gottesdienst Kerbstaffel, etc. pp. stattfindet, muss ich Euch alten Hasen ja wohl nicht sagen. Außerdem steht das alles ja detailliert im Kerbheft, welches Ihr Euch hoffentlich bei den Kerbborsch 2017 oder Redling geholt habt.
Und das am Kerbmontag in allen Höfen ab 10 Uhr Frühschoppen ist, weiß ja wohl auch ein jeder...

Apropos Kerbheft.
Wir Elschbächer Kerbborsch 1992 feiern ja dieses Jahr unser 25jähriges. Und dürfen uns somit zu den Silberkerbborsch zählen. Und da kann man ja so einiges zum Jubiläum machen. Wie z.B. eine Annonce im Kerbheft. Leider ging da wohl etwas schief, wodurch unsere Annonce bekanntlich nicht im Kerbheft zu sehen ist.
Da sich der liebe Raw (echter Name der Red. bekannt) so viel Mühe damit gemacht hat, haben wir der Anzeige die besondere Ehre zuteil werden lassen, auf einer für sie eigens geschaffener Homepage der Öffentlichkeit zugänglich zu sein.
Und weil die Seite von einem der beiden Schreiber hier (vom leicht dicklichen, nicht vom leicht kahlköpfigen) erstellt wurde - und dieser an Kerb bei wachsendem Pegel gerne ins Kerbtourette verfällt - heißt die Seite passenderweise:
http://kerbtourette.de/

Und wir sind natürlich auch beim Kerbbaum-Umzug dabei.
Und haben uns dafür ein besonderes Gefährt sichern können. Das gab es noch nie! Das ist spiiitze!
Das beste Ever Ever ever...
Und. mehr. wird. nicht. verraten.

Das Team von Gude Elschbach wünscht Euch und sich eine tolle, friedliche, harmonische und weltweit bekannte Elschbächer Kerb!
Feiert schön.
Man sieht sich!