Der 7. Sinn

Gude!

Erinnert Ihr Euch noch an die Sendung Der 7. Sinn?
In einer Zeit, wo man (mit Glück) ganze 5 Programme empfing, eines der Highlights der damaligen Fernsehgeschichte. Lernte man dort ja nicht nur wichtige Sachen für eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr, sondern sah auch so manch wahre lustige Geschichte.

Wir möchten heute also ein wenig Verkehrserziehung machen.

Braucht Ihr nicht? Ihr fahrt seit Jahren unfallfrei? Wisst alle noch, was so in der Fahrschule erlernt wurde? Sicher dat!
Dann wisst Ihr natürlich auch, was das Bild zu dem Artikel bedeutet!?
Na? Jemand?
Falls Ihr Euch nun nicht ganz sicher seid, müsst Ihr nicht extra Google oder Euren alten Fahrlehrer fragen.
Wir verraten es Euch natürlich. Haben ja einen Bildungsauftrag(Haha).

Das schöne Schild, mit dem Haus und den Menschen auf blauen Grund, bedeutet mitnichten, dass Ihr in das Stadtgebiet von Schlumpfhausen reinfahrt. No Sir(or Madam, or anything inbetween)!

Tatsächlich kennzeichnet es einen verkehrsberuhigten Bereich, auch Spielstraße genannt.
Hier nochmal das Schild zur besseren Einprägung:

Was möchte uns dieses Schild also nun mitteilen?
Das Schild selbst verrät uns, dass wohl mit Menschen(Kindern!) auf der Straße zu rechnen ist.
Und das man aufgrunddessen wohl(sagt eigentlich schon der gesunde Menschenverstand) mit angemessener Geschwindigkeit fahren sollte.
Es sei denn, man ist Misanthrop...
Und da das Schild alleine vielleicht nicht richtig interpretiert werden könnte, hat der Gesetzgeber dazu sogar noch ein paar Punkte verbindlich festgelegt.
Welche u.a. wären:
- Fußgänger dürfen die Straße in ihrer ganzen Breite benutzen; Kinderspiele sind überall erlaubt. - Der Fahrzeugverkehr muss Schrittgeschwindigkeit einhalten. - Die Fahrzeugführer dürfen die Fußgänger weder gefährden noch behindern; wenn nötig müssen sie warten. - Die Fußgänger dürfen den Fahrverkehr nicht unnötig behindern. Das Parken ist außerhalb der dafür gekennzeichneten Flächen unzulässig, ausgenommen zum Ein- oder Aussteigen, zum Be- oder Entladen.
- Wie beim Ausfahren aus einem Grundstück ist man beim Ausfahren aus einem verkehrsberuhigten Bereich gegenüber allen anderen Verkehrsteilnehmern wartepflichtig. Rechts-vor-Links gilt nicht.

Na? Wusstet Ihr das alles? Wirklich? Glückwunsch!
Dann gehört Ihr schonmal nicht zu den Autofahrern, die ich (täglich) so in Schlumpfhausen Egelsbach im Brühl beobachten muss.
Klar, Spielstraßen gibt es in vielen Gebieten der Gemeinde. Aber im Brühl dann doch im etwas größeren Ausmaß.
Ist Euch noch nicht aufgefallen?
Gut, fairerweise muss man sagen, so ein Schild übersieht man schonmal.
Was man aber nicht so leicht übersehen kann, ist die Fahrbahnbeschaffenheit.

Es gibt genau 2 Straßenbeläge im Brühl.
Die geteerte Hauptstraße(wo übrigens Tempo 30 gilt, wissen anscheinend auch längst nicht alle) und die rot gepflasterten Nebenstraßen.
Und stellt Euch vor, die rot gepflasterten Nebengassen, das sind die Spielstraßen!
Wo SCHRITTTEMPO herrscht!!!

Ach, wusstet Ihr auch? Und warum hält sich dann kaum einer dran?
Ich rede hier nicht von der Schrittgeschwindigkeit eines Usain Bolt!
Der Gesetzgeber setzt hier das Limit auf 7km/h.
Man ist somit eigentlich schon zu schnell, sobald man in den 2. Gang schaltet und Gas gibt.

Die Realität sieht nun so aus, dass die meisten da im Vergleich zur Hauptstraße kaum die Geschwindigkeit verringern. Ich sogar schon das hochschalten in den 3. Gang gehört habe.
Und da frage ich mich oft:
Was ist denn los mit denen? Das Tempolimit ist dort nicht zum Spaß. Auch nicht um den Verkehrslärm so gering wie möglich zu halten(wir wissen ja aus einem anderen Artikel, wie wichtig dem Brühler seine Ruhe ist.
Es geht um Kinder(und andere Lebewesen), welche auf der Straße sein könnten! Welche unverhofft um die Ecke biegen und direkt vor ein Auto laufen können. Die einfach mal aus einer Grundstücksausfahrt auf die Straße laufen.

Und so ist hier nur zu hoffen, dass bei manchen dann doch mal Einsicht und Vernunft greifen. Oder man einfach mal auf die Schilder, die da so rumstehen, achtet. Was man ja im Straßenverkehr generell machen sollte.

Habt Ihr auch solche Beobachtungen gemacht?
Wie sieht es in Eurem Gebiet der Gemeinde aus?