Der Eigenheim Verein

Gude!

Gestern gab es etwas Unruhe im Ort.
"Im Eigenheim brennt Licht!" "Das Gitter vor dem Eingang ist weg." "Da gehen Menschen ein und aus".
Was war da los?

Gude Elschbach weiß es natürlich und kann Euch(als erstes öffentliches Medium) verkünden:
Egelsbach ist um einen Verein reicher.

Am Donnerstag den 27.10., trafen sich abends etwas mehr als 2 Dutzend Menschen im Gastraum der Eigenheim Gaststätte, um einen neuen Verein aus der Taufe zu heben.

Der Name des Vereins: Pro Saalbau-Eigenheim

Nach dem deutlichen Ergebnis des Bürgerentscheids, welcher einen Verkauf des Eigenheims verhinderte, war lange Zeit nichts darüber zu hören, wie es denn nun mit dem Eigenheim weitergehen soll(wir berichteten bereits darüber).
Dies wird sich nun wohl mit der Gründung des Eigenheim Vereins ändern.

Pro Saalbau-Egelsbach sieht sich als Unterstützer der Gemeinde(vertretung), um das Eigenheim schnellstmöglich wieder instandzusetzen und damit die Wiedereröffnung zu ermöglichen.
Sei es, dass der Verein Spendengelder sammelt, Ideen zur Instandsetzung und Gestaltung des Eigenheims einbringt, aber vor allem aktiv mithilft, die baulichen Mängel zu beseitigen.
Natürlich ist die Gemeinde immer noch Eigentümer des Eigenheims und hat somit das letzte Wort.
Aber ich denke, auch der Gemeindevertretung kann es nur Recht sein wenn es jemanden gibt, der Ihnen etwas Arbeit abnimmt. Zumal ein Verein auch nicht(anders als die Gemeinde) zu öffentlichen Ausschreibung verpflichtet ist, wenn es um die Beauftragung von Handwerkern und Firmen geht.
Zumindest war schonmal der Herr Bürgermeister bei der Vereinsgründung anwesend und hat sich positiv über selbige ausgesprochen.

Tja. Somit ist der Verein also gegründet, muss sich nun erstmal richtig aufstellen, eine Internetpräsenz basteln, Mitglieder gewinnen.

Wir sind gespannt, wie sich der Verein entwickeln wird. Und auch, wie denn seine Pläne für das Eigenheim und die Gaststätte sind. Gespannt auch darauf, wie sehr die Gemeindevertretung dem Verein die Möglichkeit lässt, diese Pläne auch umzusetzen.
Sollte ja eigentlich kein Problem sein, schließlich hatten nach dem Bürgerbescheid alle Parteien(naja, die mit dem C im Namen hält sich da ja etwas bedeckt) bekräftigt, sich dem Bürgerwille zu beugen und den Saalbau Eigenheim als Veranstaltungsstätte wieder in Betrieb zu nehmen.

So viel erstmal von uns zu diesem Thema. Warten wir nun darauf, dass sich der Verein selbst zu Wort meldet...