WhatsApp, der Datenschutz, und Alternativen!

Gude!

Ein Thema etwas abseits von Egelsbach welches aber, da wette ich drauf, bestimmt 99% der Smartphone Benutzer in Deutschland betrifft.
Es hat ja vermutlich jeder mitbekommen: WhatsApp hat seine AGBs dahingehend verändert, das eine Datenweitergabe an Facebook (wer es nicht weiss: Facebook hat WhatsApp vor geraumer Zeit aufgekauft) möglich ist.
Datenweitergabe in dem Fall heisst, kurz gesagt: euer Adressbuch (welches ja bei WhatsApp hochgeladen wird) wird Facebook zur Verfügung gestellt, und Facebook kann damit arbeiten.
Facebooks Arbeit bzw Geldquelle ist nun mal das verkaufen von Werbung, und den Rest kann sich nun jeder selber zusammenreimen.
Das heikle an der Sache ist: es landen eben alle Einträge aus eurem Adressbuch bei Facebook, und die Personen die hinter den Einträgen können dagegen gar nix machen! Überspitzt ausgedrückt: stellt euch vor Person A verkauft einfach mal euer Auto an Person B, und ihr werdet gar nicht gefragt. Doof ne?
Allerdings kommt grade etwas Bewegung in die Sache, obs was nützt werden wir sehen.

Ja, WhatsApp ist der Platzhirsch, ja (fast) jeder ist bei WhatsApp, aber es ist ja nicht so das es keine Alternativen zu WhatsApp gibt.
Wer also mit dem Gedanken spielt den Laden zu verlassen, dem seien folgende drei Alternativen ans Herz gelegt die für iOS und Android zur Verfügung stehen (Windows Phone lass ich mal aussen vor, weil scheintot):

Threema Der meiner Erfahrung nach verbreitetste Alternative Messenger, kostet 2,99€ und kann auch Sprachnachrichten (mit einem kostenlosen Plugin) verschicken
PS: ich hasse Sprachnachrichten!
PPS: macht euch nicht ins Hemd wegen 2,99€ !

Telegram Kostenlos und mit dem zusätzlichen Charme eines PC Clients

Signal Von Edward Snowden empfohlen (wer kann das schon von sich behaupten), und ebenfalls kostenlos

Daten speichern tut keiner von den Dreien, das wird auch immer betont. Von daher hat man die Qual der Wahl.
Aber! Was ganz wichtig ist: ihr habt die Wahl, ihr müsst nicht akzeptieren das eine Firma mit euren Daten (und den Daten eurer Freunde!!) Geschäfte macht.

Ich bin übrigens unter der Threema ID UBT32R5F erreichbar, aber so ganz habe ich den Abschied von WhatsApp leider noch nicht geschafft.

PS: für die Besserwisser, ja, genaugenommen müsste man auch sein Facebook Konto löschen. Allerdings bestimmt man bei Facebook noch selber was man dort einstellt.